Der 43-jährige Österreicher saß mit seinem Druckanzug bereits in der Kapsel, als das Aus vom seinem Teammitglied und Mentor Joe Kittinger kam. Der Wind war für den Heliumballon, der Baumgartner in 36 Kilometer Höhe bringen sollte, zu stark.

E in neuer Versuch für das Rekordvorhaben soll vermutlich am Donnerstag stattfinden. Ein Termin am Montag war bereits wegen einer Schlechtwetterfront auf Dienstag verschoben worden.

Baumgartner will als erster Mensch im freien Fall nur mit einem Druckanzug und einem Helm geschützt die Schallmauer durchbrechen. Es wäre zudem die höchster Ballonfahrt und der längste freie Fall eines Menschen .