| 02:49 Uhr

Zschorlich pariert, Kober knipst

Häufig im Brennpunkt: SVZ-Keeper Huibertus Zschorlich (Nr. 1) rettet in dieser Szene gegen den Weixdorfer Felix Röthig.
Häufig im Brennpunkt: SVZ-Keeper Huibertus Zschorlich (Nr. 1) rettet in dieser Szene gegen den Weixdorfer Felix Röthig. FOTO: Werner Müller/wml1
Drittes Spiel, dritter Sieg. Landesklassen-Aufsteiger SV Zeißig bleibt auch nach dem 1:0 über Weixdorf unbefleckt und etabliert sich in der Spitzengruppe. Werner Müller / wml1

SV Zeißig - SG Weixdorf 1:0 (1:0). Es war am Ende ein glücklicher Sieg für den Landesklassen-Aufsteiger aus Zeißig. Torhüter Hubertus Zschorlich hat drei Mal großartig gehalten. "Nach der Pause verließ uns der Mut, weiter Fußball zu spielen. Das war nicht das Spiel, was wir uns vorgenommen hatten. So mussten wir bis zuletzt um die drei Punkte bangen", konstatierte Trainer Stefan Hoßmang.

Vor rund 100 zahlenden Zuschauern starteten beide Teams verhalten. Die Zeißiger kontrollierten das Spiel mit viel Ballbesitz. Weixdorf blieb mit langen Bällen in die Spitze stets gefährlich. Kurz vor der Pause erkämpfte sich Kapitän Tony Bach energisch den Ball und konnte, wie schon so oft in den letzten Wochen, Zeißigs Torjäger Andreas Kobers in Szene setzen, der seinen 7. Saisontreffer erzielte (41.).

In der zweiten Halbzeit wurde Weixdorf offensiver. Zeißig ließ sich mehr und mehr das Spiel der Gäste aufdrängen. Die gut sortierte Zeißiger Hintermannschaft stand jedoch kompakt und holten damit den dritten Sieg im dritten Spiel. "Wir haben in der 1. Halbzeit gut begonnen und hätten die Chancen nutzen müssen, um schon eher in Führung zu gehen. Danach haben wir zunehmend schussliger gespielt, aber im Endeffekt nach Zitterpartie ein knapper, aber verdienter Sieg", sagte Marc Bruno Laser. "Unsere Hintermannschaft war gut sortiert. So rannten die Weixdorfer zumeist in die Abseitsfalle. Mit einen der wenigen Entlastungsangriffe verpassten wir die Vorentscheidung. Im Anschluss verwalteten wir so das Ergebnis bis zum Schlusspfiff und bleiben damit ohne Verlustpunkt als Aufsteiger", ergänzte Torjäger Kober.

Durch den dritten Sieg am Stück etabliert sich der Neuling allmählch im vorderen Tabellenbild, was selbstredend auch Kapitän Tony Bach freute: "Ein in der ersten Halbzeit gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel, da wir nicht mehr die nötige Ruhe am Ball hatten und Weixdorf mit vielen langen Bällen in die Spitze agiert hat. Besonders die Leistung unserer Innenverteidiger Denny Görner und Rene Guroll in Verbindung mit einem gut aufgelegten Keeper Hubertus Zschorlich waren letztendlich der ausschlaggebende Grund für den knappen, aber verdienten Heimsieg."

SV Zeißig spielte mit: Hubertus Zschorlich, Falk Weichert, Tony Bach, Andreas Kober, Rene Guroll, Denny Görner, David Schumacher, Sebastian Müller (62. Stefan Pohl), Tom Tschierske, Marc-Bruno Laser (77. Robin Unruh), Rostam Geso.