| 02:46 Uhr

Zehnkampf-Titel für Hoyerswerdaer Starter

Erfolgreiches Team: Pascal Boden, Trainer Rüdiger Wagner, Lilly-Marlen Pöggel, Matthes Dorbritz und Jasmin Ledwa (v.l.) vom SC Hoyerswerda.
Erfolgreiches Team: Pascal Boden, Trainer Rüdiger Wagner, Lilly-Marlen Pöggel, Matthes Dorbritz und Jasmin Ledwa (v.l.) vom SC Hoyerswerda. FOTO: rwn1
Niesky. Das traditionelle Mehrkampfmeeting des LSV Niesky erlebte seine schon 47. Auflage. Rüdiger Wagner / rwn1

In diesem Jahr beteiligten sich wieder mehrere Sportler des SC Hoyerswerda - mit großem Erfolg.

Pascal Boden konnte bereits auf Erfahrungen aus vergangenen Jahren zurückgreifen. Er überzeugte im Zehnkampf mit sieben persönlichen Bestleistungen, gewann die Einzelwertungen in den technisch anspruchsvollen Disziplinen Diskuswerfen (29,04m), Speerwerfen (37,64m) und Kugelstoßen (10,56m). Im 80m-Hürdenlauf verbesserte er sich auf 12,57s und benötigte für die 100m nur 12,92s. Mit lediglich fünf Punkten Rückstand zum bis dahin Führenden trat er zum abschließenden 1000m-Lauf an. Seinen enormen Kampfeswillen zeigte er in einem souveränen Abschlussrennen und sicherte sich damit den Zehnkampfsieg in seiner Altersklasse M14 mit 4840 Punkten.

Matthes Dorbritz wollte seinen ersten Zehnkampf nutzen, um Erfahrungen zu sammeln. Trotz kurzer Vorbereitungszeit gelangen ihm sechs Bestleistungen, u. a. im Hochsprung (1,67m), 100m-Lauf (12,39s) und im Speerwerfen (29,10m). Über 100m, im Hoch- und Weitsprung (5,12m) entschied er den Einzelwettbewerb für sich. In der Gesamtwertung der AK M 14 sicherte er sich mit 4549 Punkten den vierten Platz.

Bei den Mädchen der AK W14/15 betraten Lilly-Marlen Pöggel und Jasmin Ledwa Neuland. Die Punktverluste in den schwierigen Disziplinen Diskuswerfen und Stabhochsprung glichen beide mit extrem guten Hochsprungleistungen und sehr schnellen 300m aus. Sie starteten deshalb als Führende ihrer Altersklassen in den zweiten Wettkampftag mit ihren Lieblingsdisziplinen.

In der W15 erzielte Jasmin Ledwa letztlich in sieben der zehn Disziplinen die beste Leistung der Konkurrenz. Über 100m (13,54s) und im Weitsprung (4,71m) holte sie ihre größten Punktwerte und gewann den Zehnkampf mit 4118 Punkten. Lilly-Marlen Pöggel ließ in der W14 in sechs Disziplinen alle Konkurrentinnen hinter sich. Ihre wertvollsten Ergebnisse hatte sie im Hochsprung (1,55m) und im abschließenden 800m-Lauf (2:47,08min). Sie gewann den Zehnkampf mit 4390 Punkten. Scott Witschass vom Partnerverein SG Turbine Lauta sicherte sich den dritten Platz in der AK11 mit 3089 Punkten.