ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:51 Uhr

Fußball-Regionalliga: 1:1 (0:0) in Oberhausen
WSV mit dem vierten Remis in Folge

Gino Windmüller in Aktion.
Gino Windmüller in Aktion.
Exklusiv | Wuppertal. Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV ist am Ostermontag (2. April 2018) mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden vom Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Oberhausen zurückgekehrt. 2.192 Zuschauer kamen ins Stadion Niederrhein. Jörn Koldehoff und Julian Schumacher

Trainer Christian Britscho schickte dieselbe Elf ins Rennen wie beim 2:2 gegen Alemannia Aachen. André Mandt, der seine Sperre abgesessen hat, saß zunächst auf der Bank. Die Partie begann verhalten. Dann übernahm der WSV zunehmend die Kontrolle. Nklas Heidemann traf zwar nach 15 Minuten, stand aber offenbar knapp im Abseits. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Vollkommen überraschend erzielte RWO kurz nach der Pause das 1:0. Kurz hatte aus 17 Metern abgezogen, im Grunde der erste ernstafte Torschuss der Gastgaber (48.). Doch der WSV ließ sich nicht schocken: Enes Topal zog an alter Wirkungsstätte auf und davon und behielt die Nerven 1:1 (55.). Pech hatte Dennis Dowidat in der 70. Minute, als sein Versuch vom Innenpfosten wieder herausssprang. Die Bergischen waren auch im zweiten Durchgang das aktivere Team.

Eng wurde es in der 81. Minute, als Michael Blum bei einer Rettungstat den Ball nur aúm Zentimeter am eigenen Kasten vorbeispitzelte. Oberhausen drückte dann doch einmal kurzzeitig, Heber köpfte knapp daneben (84.). Es blieb bei der Punkteteilung.

Weiter geht es für den WSV am kommenden Samstag (7. April 2018) im Stadion am Zoo gegen den TuS Erndtebrück.

Zum Liveticker: hier klicken!