"So lässt sich zum Beispiel die Qualität von Wandanstrichen nicht verlässlich beurteilen", sagte IVD-Vizepräsident Jürgen Michael Schick.
Mit einem detaillierten Wohnungsübergabe-Protokoll lässt sich nach IVD-Angaben belegen, welche Mängel während des Mietverhältnisses entstanden sind. Ein Vermieter könne nur die Ausbesserung solcher Schäden vom Mieter verlangen, die schriftlich festgehalten sind. Das Protokoll sollten Vermieter und Mieter gemeinsam unterschreiben. () (dpa/sha)