| 02:46 Uhr

Wittichenau lässt Lok keine Chance

Gastgeber Ralbitz Horka zeigte sich spielerisch besser, doch die Gäste der SpVgg. Knappensee überzeugten mit effektivem Konterfußball.
Gastgeber Ralbitz Horka zeigte sich spielerisch besser, doch die Gäste der SpVgg. Knappensee überzeugten mit effektivem Konterfußball. FOTO: Müller/wml1
Altliga Breitensport. SpG ESV Lok Hoyerswerda – DJK Blau-Weiß Wittichenau 0:5 (0:2). Die Männer der DJK Blau-Weiß spielten trotz des klaren Erfolgs unter ihren Möglichkeiten. Werner Müller / wml1

Die Wittichenauer konnten zu keinem Zeitpunkt ihr normales Spiel aufziehen und nutzten auch ihre Chancen nicht dementsprechend. Am Ende stand zwar ein 5:0-Auswärtserfolg zu Buche. Dieser hätte aber deutlich höher ausfallen müssen. In der 8. Minute brachte Michael Schursch die Gäste mit dem 0:1 in Führung. Fünf Minuten später klingelte es erneut im Kasten, als Christian Noack auf 0:2 erhöhte. In der 47. Minute donnerte Michael Schursch den Ball zum 0:3 in den Kasten. In der 58. Minute erhöhte Christian Noack auf 0:4 und Dirk Rettig gelang in der 69. Minute noch das 0:5.

SpG Bluno/Laubusch - HFC (Aufbau)/Wiednitz 1:3 (0:1). In der ersten Halbzeit hatten die Männer von Aufbau die besseren Spielanteile und gingen durch Mario Stephan in der 10. Minute verdient mit dem 0:1 in Führung. Bluno brachte in der zweiten Halbzeit frische Kräfte. Doch nach einem mustergültigen Konter sorgte Lars Thiele in der 63. Minute für das 0:2. Als in der 75. Minute erneut Thiele zum 0:3 einschoss, war das Spiel entschieden. Der 1:3-Anschlusstreffer in der 77. Minute durch Ronny Panoscha war nur noch Ergebniskosmetik.

DJK Sokol Ralbitz/Horka - SpG Knappensee/Zeißig 3:6 (1:2). Spielerisch waren die Männer der DJK Ralbitz besser. Aber die Gäste konterten den Gastgeber klassisch aus. In der 10. Minute traf Ray Nitzsche zum 0:1. Zwei Minuten später gelang Tobias Zschorlich der Ausgleich. Thomas Streicher erzielte das 1:2 (37.). Nach 50 Minuten erhöhte Thomas Preibsch auf 1:3. Durch ein Eigentor von Thomas Streicher in der 58. Minute kamen die Ralbitzer zum 2:3-Anschlusstreffer. Erneut Preibsch traf dann zum 2:4 (63.). Zwei Minuten später gelang Andreas Jakubasch der 3:4-Anschlusstreffer. In der 68. Minute markierte Sven Frenzel das 3:5. Thomas Preibsch erhöhte schließlich noch auf 3:6 (76.).

LSV Bergen - SpG Königswartha/Steinitz 4:0 (2:0). Von Anfang an hatten die Gastgeber des LSV Bergen das Heft des Handelns in der Hand. Sie waren spielbestimmend und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. So brachte bereits nach sieben Minuten Robert Moritz den LSV Bergen mit 1:0 in Führung. In der 26. Minute erhöhte Steffen Hansetz auf 2:0. Robert Jahn gelang das 3:0 (54.) und Marko Joppe traf zum 4:0 (79.).