Ein optimaler Doppelauftakt mit drei Siegen brachte Wiednitz dabei schon früh auf die Siegerstraße. Überraschend war vor allem der Sieg von Hottas/Noack gegen das erste SVV-Doppel mit Straube/Mikwauschk. In den Einzeln konnte der Vorsprung auf 7:2 ausgebaut werden. Auch die zweite Einzelrunde endete mit 4:2 Einzelsiegen für die SG, die damit den 11:4-Auswärtssieg und Ligarang vier feierte.

Punkte für Wiednitz: Kramer (2,5), Hottas (1,5), Gerke (1,5), Noack (2,5), Schwarz (2,5), Wiesner (0,5).