"Der leichte Anstieg der Arbeitslosenzahlen war aus saisonalen Gründen zu erwarten und ist typisch für die Wintermonate. In langfristiger Perspektive stimmt die Richtung allerdings, denn im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der arbeitslosen Arbeitslosengeld II-Bezieher um 233 Personen zurückgegangen", erklärt Eike Belle, Geschäftsführerin des Jobcenters. Mit Beginn des Frühjahres sei mit einer Belebung am Arbeitsmarkt und mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit zu rechnen.

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit schlägt sich unterschiedlich in den Personengruppen nieder, die das Jobcenter betreut. Die Zahl der langzeitarbeitslosen Männer und Frauen liegt aktuell bei 3278 Personen. Das sind 54 mehr als im Vormonat und elf weniger als im Vorjahr. Die Zahl der arbeitslosen Personen über 50 Jahre ist mit aktuell 2114 im Vergleich zum Vormonat um 20 und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 57 gestiegen. Das Jobcenter Elbe-Elster betreut aktuell 404 Jugendliche unter 25 Jahren. Das sind zwei Jugendliche mehr als im Vormonat und acht Jugendliche weniger als im Februar 2012. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen liegt bei 240, acht mehr als im Januar. 110 arbeitslose Ausländer werden durch das Jobcenter betreut.

Die Zahl der Leistungsempfänger nach dem SGB II im Jobcenter Elbe-Elster ist im Februar um 142 auf 9221 Personen gestiegen. Die Männer und Frauen leben in 7091 Bedarfsgemeinschaften. Das sind 87 Bedarfsgemeinschaften mehr als im Januar. Das Jobcenter Elbe-Elster betreute im Februar 65,2 Prozent aller arbeitslosen Menschen im Landkreis. Weitere Informationen:

www.lkee.de/Service-Verwaltung/Jobcenter-Elbe-Elster