Am Montag ist es nach Auflösung von Nebelfeldern nochmals sonnig oder heiter. In einigen Tallagen in Süddeutschland kann sich der Nebel ganztägig halten. Mit Höchstwerten zwischen 13 Grad im Nordosten und 18 Grad im Westen und Südwesten bleibt es für Mitte Oktober mild.

In der Nacht zum Dienstag kommt es an der Küste zu ersten Regenfällen. Sonst ist es teils klar, teils neblig bei Tiefstwerten zwischen sieben Grad im Westen und Nordwesten und um null Grad im Südosten.

Am Dienstag ziehen im Nordwesten und Westen Wolken mit Regen oder Schauern auf. Nach Osten und Süden hin ist es noch einmal heiter und trocken. Die Tagestemperaturen steigen meist auf Werte zwischen 13 Grad im Nordosten und 18 Grad im Südwesten.
Am Mittwoch ist es bewölkt, gelegentlich fällt schauerartiger Regen. Ganz im Osten und Südosten bleibt es dagegen trocken. Dort wagt sich auch hin und wieder die Sonne hervor. Mit Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad bleibt es noch recht mild.