Wie sieht die Rechtslage aus? Helga Z. aus Senftenberg
Es antwortet Marlies Spargen vom Neuen Verband der Lohnsteuerhilfevereine: Es ist richtig, dass Rentner, die seit 2005 oder früher Altersrente (oder andere Rente der Rentenversicherung) beziehen, diese nur zu 50 Prozent versteuern müssen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass dieser Anteil einmalig ermittelt wird und als steuerfreier Betrag ein Leben lang bleibt. Nehmen wir an, ein Rentner erhält seit 2002 eine jährliche Bruttorente von 12 000 Euro. Dann wären 6000 Euro steuerfrei. Gibt es eine Rentenerhöhung und der Rentner bezieht beispielsweise 13 000 Euro, bleiben auch nur diese 6000 Euro steuerfrei und nicht - wie häufig irrtümlich gedacht - 50 Prozent (6500 Euro).