Fast alle Menschen stellen am Weihnachtsfest einen Baum auf. Aber welcher Schmuck hing schon vor Jahrhunderten an den Ästen? Und was passiert wirklich unterm Mistelzweig? Ein Quiz.

1. In wie viele Sprachen und Dialekte wurde „Stille Nacht“, eines der bekanntesten Weihnachtslieder, übersetzt?

A: 50

B: 200

C: 150

D: 300

2. Wie lautet die lateinische Bezeichnung des Weihnachtssterns?

A: Juglans regia

B: Euphorbia pulcherrima

C: Tribus hydrangeae

D: Ulex europaeus

3. Welche Krippenfiguren treten stets in einer Dreier-Gruppe auf?

A: Könige

B: Hirten

C: Engel

D: Schafe

4. Was gehörte im 17. Jahrhundert zu den ersten Schmuckformen von Christbäumen?

A: Nüsse, Back- und Zuckerwaren

B: Wachsfiguren und Papiersterne

C: Holzspielsachen

D: Schmuck aus Zinn

5. Wer hat das erste weihnachtliche Krippenspiel inszeniert?

A: Hildegard von Bingen

B: Franz von Assisi

C: Martin Luther

D: Erasmus von Rotterdam

6. Wann und wo entstand die musikalische Gattung des Oratoriums?

A: im 16. Jahrhundert in Frankreich

B: im 17. Jahrhundert in Italien

C: im 18. Jahrhundert in Deutschland

D: im 19. Jahrhundert in England

7. Die Adventssonntage widmen sich unterschiedlichen Themen. Mit wem ist der vierte Advent verbunden?

A: Jesus

B: Johannes der Täufer

C: Gott

D: Gottesmutter Maria

8. Welchem Brauch folgen Menschen vor allem in Großbritannien und den USA, wenn sie sich unter aufgehängten Mistelzweigen treffen?

A: gemeinsam ein Weihnachtslied singen

B: einander Glück wünschen

C: sich umarmen oder küssen

D: den Mistelzweig berühren

9. Mit welchem Geräusch wird vielen Kindern signalisiert, dass es Zeit für die Bescherung ist?

A: Trompetenstoß

B: Klingeln eines Glöckchens

C: Blockflötenmelodie

D: Klirren von Glas

10. Neben der biblischen Weihnachtsgeschichte gibt es viele berühmte literarische Geschichten. Wer schrieb im 19. Jahrhundert den Roman „A Christmas Carol“ um den herzlosen Geschäftemacher Scrooge?

A: Oscar Wilde

B: Emily Brontë

C: Lewis Carroll

D: Charles Dickens