Die RUNDSCHAU kam mit Anne Folger ins Gespräch.

Wer sind die "Queenz of Piano" und warum eigentlich mi "z"?
Das "Z" ist schnell erklärt, spricht aber auch für das Augenzwinkern, mit dem wir unsere Tour verstehen. Wir beide nehmen unser Genre ernst, der Humor spielt bei uns aber auch eine große Rolle.

"Queenz of Piano" - das sind Anne Folger und Jennifer Rüth, beide Anfang 30, beide ausgebildete Pianistinnen. Jennifer hat zudem Jazzgesang und ich Schauspiel studiert. Jennifer kommt aus Würzburg und lebt jetzt in München. Ich bin in Weimar groß geworden und lebe in Freiburg. Vor fast drei Jahren haben wir uns getroffen, um ein Duo zu gründen. Allerdings kein klassisches Klavierduo, sondern etwas Anderes, etwas Modernes, was uns beiden Spaß macht.

Was können die Besucher da erwarten?
Wir lieben beide die klassische Musik. Aber wir lieben auch Modernes wie Michael Jackson oder die Filmmusik von James Bond zum Beispiel. Für unsere Mischung nutzen wir alle Möglichkeiten, die das Klavier bietet. Das sind längst nicht nur die Tasten, sondern auch die Saiten, das Holz und Resonanzräume. Dazu bringen wir noch verschiedene Utensilien wie zum Beispiel Kämme ins Spiel. Wir versuchen, Sounds zu erzeugen, die unsere Musik erst richtig lebendig werden lassen.

Ihr Motto lautet auch Klassik meets Kabarett. Passt das zusammen?
Ja klar. Wir sind zwei Frauen und das zeigen wir auch bei unseren Auftritten. Mal geht es bei uns schwesterlich und liebevoll zu. Aber wir können auch anders und schenken uns beim gegenseitigen Schlagabtausch nichts. Fast schon ein bisschen wie Zickenkrieg. Alles aber mit einem Augenzwinkern und einem Schuss Selbstironie.

Ihr Programm in Saathain lautet "Tour d'amour". Das hört sich doch sehr harmonisch an.
Stimmt. Lassen Sie sich überraschen! Wir laden ein zu einer Reise durch verschiedene Länder. Die Liebe spielt thematisch dabei natürlich eine große Rolle. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Tango, "Thriller" von Michael Jackson, ein James-Bond-Medley und ein zweistimmig gesungenes Liebeslied an das Klavier.

Zum Thema:
Je zwei Freikarten für das Konzert am Sonntag können zwei Anrufer gewinnen, die heute zwischen 13 und 13.10 Uhr am schnellsten am RUNDSCHAU-Telefon 03533 519424 durchkommen. Viel Glück! Die Karten kosten 14 Euro und können auf Gut Saathain unter Telefon 03533 819245 oder per Mail an info@gut-saathain.de reserviert werden.