Das teilte der Leiter der rheinland-pfälzischen Arbeitsgruppe Bodycam („Körperkamera“), Heiko Arnd, am Montag in Mainz mit. Rheinland-Pfalz will als zweites Land nach Hessen die Minikameras einführen. Sie könnten Gewalttäter abschrecken und im Ernstfall Beweise sichern, sagte Landesinnenminister Roger Lewentz (SPD). Hintergrund ist die wachsende Gewalt gegen Polizisten. Geplant sind vom 1. Juli an zunächst zwei Pilotprojekte in Mainz und Koblenz mit insgesamt 15 Bodycams und 50 eigens geschulten Polizisten.