Erneut suchte die Polizei mit einem Großaufgebot von rund tausend Beamten aus ganz Nordrhein-Westfalen in der Umgebung von Grefrath nach einer Spur des vermissten Jungen.

Sechs Tage nach dem Verschwinden Mircos blieb zunächst auch weiter unklar, ob kürzlich bei der Suche gefundene Kleidungsstücke dem Zehnjährigen gehören. Die entsprechenden Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte der Polizeisprecher. Mirco ist seit dem vergangenen Freitagabend spurlos verschwunden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

Die Eltern von Mirco werden psychologisch betreut. AFP/pb