Diese unterstützen das "Große Stricken" - eine Benefiz-Aktion des Deutschen Roten Kreuzes in Deutschland zugunsten älterer Menschen in Not. Die gefertigten Mützchen werden Smoothie-Flaschen übergezogen und ab Dezember bei Rewe angeboten. Für jede verkaufte bestrickte Saftflasche gehen 20 Cent an das DRK-Projekt "Altenhilfe" zurück, berichtet Ilona Donath.

Am heutigen Dienstag geht die riesige Sammlung auf die Reise zum Landesverband. Dort erfolgt dann die Verteilung auf die einzelnen Märkte. Am Montagnachmittag schmückten die Strickmützen noch einen langen Tisch in der DRK-Geschäftsstelle an der Bodelschwinghstraße und leuchteten regelrecht. Mit jeweils 100 kleinen Mützchen trugen Cornelia Pietsch und Martina Kloß zum Gelingen der Aktion bei. Hannelore Kaiser und Annelies Oelmann brachten es auf jeweils fünfzig, nannte Ilona Donath einige Beispiele. Die Stricknadeln schwangen für die gute Sache vor allem Frauen, die auch ansonsten gern die verschiedensten Angebote des DRK nutzen. Christa Lietzke gehört zu ihnen, hat ihre Freude beim Sporttreiben und vor allem beim Zeichnen im Kreativkurs. Und das Stricken ist ihr auch nicht fremd. Eine Patchworkdecke wird von Familienangehörigen in Australien gern genutzt, erzählt die Weißwasseranerin. Oder Hannelore Kaiser - sie zauberte mit ihren Stricknadeln schon unzählige Socken für die Verwandtschaft. Mit Kinderstrickjacken unterstützte sie eine Aktion vom MDR.

Vorstandsvorsitzende Barbara Koschkar ließ die geschickten Handarbeitsfrauen wissen, wie unglaublich toll sie die Sammlung findet. Da sie krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte, las Ilona Donath einen Brief der Chefin vor. Diese lobte die Vielfalt an Strickmustern, Bommeln und Farben. Sie sieht in der Aktion eine Initialzündung für einen Näh- und Strickkurs, in dem dann Bekleidungsstücke von xs bis 4xl entstehen. Ilona Donath hofft ebenfalls, dass der Fleiß der Weißwasseraner belohnt wird mit einem neuen Kurs. "In der Vergangenheit hatten wir das Glück und bekamen einen Englisch- und einen Computer-Kurs für Senioren", berichtet sie.