Dezember diskutiert werden. Dort werde das Konzept der Erfolgskontrolle zum Naturschutzgroßprojekt vorgestellt, kündigt Projektmamangerin Christine Kehl in einer Pressemitteilung an. Neben objektiv messbaren Faktoren, wie beispielsweise der Fließgeschwindigkeit des Wassers sollen auch lebendige "Erfolgsanzeiger" eine große Rolle spielen. Frank Fredrich - Fischereibiologe und Kenner der Fischwelt des Spreewaldes - werde über die Methodik und die Ergebnisse der Befischung von Anlagen berichten, kündigt Christine Kehl an. Die Veranstaltung richtet sich an alle Spreewälder, betont die Projektleiterin. Im Rahmen einer Messe können sich Besucher außerdem über den Arbeitsstand der einzelnen Maßnahmen informieren und mit beteiligten Planern, Ingenieuren und Projektmitarbeitern individuelle Fragen diskutieren.

Informationsveranstaltung zum Gewässerrandstreifenprojekt, am Montag, 5. Dezember, an 17 bis 20 Uhr, Rathaus Lübbenau, Kirchplatz 1, Großer Rathaussaal im 2. Stock.