Wenn Augentränen, Schwindel, Lähmungen, Gefühls-, Seh- oder Gleichgewichtsstörungen hinzukommen.

Wenn die Schmerzen während oder nach körperlicher Anstrengung auftreten, sehr stark sind oder in den Nacken ausstrahlen.

Wenn das Kurzzeitgedächtnis oder die Orientierung auch betroffen sind.

Wenn man mit über 40 Jahren zum ersten Mal Kopfschmerzen hat.

Wenn man zusätzlich Fieber hat.

Wenn die Schmerzen trotz Behandlung stärker oder häufiger werden.