Die gemeinsam von Studenten der Viadrina und dem Berliner Künstlerkollektiv "anschlaege.de” im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung konzipierte Sammlung zeigt elf Projekte aus Infrastruktur, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur, die das Zusammenwachsen in der deutsch-polnischen Grenzregion voranbringen.Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Menschen, die hinter den beispielhaften deutsch-polnischen Leuchtturm-Modellen stehen, sie ermöglicht haben und vorantreiben. Wanderausstellung "Grenze - welche Grenze? Menschen an Oder und Neiße" 23. April bis 14. Mai Kulturhaus Gubin