April 1945 im Bunker der Reichskanzlei in Berlin das Leben nahmen. Doch eine groß angelegte TV-Dokumentation aus den USA will jetzt Beweise gefunden haben, dass Hitler die Flucht aus der umzingelten "Reichshauptstadt" gelungen sein könnte. "Hitlers Flucht - Wahrheit oder Legende", heißt die achtteilige Serie, die Mitte Dezember auf dem TV-Sender History läuft. Ein Team um den früheren CIA-Agenten und Buchautor Robert Baer ist den Angaben zufolge in mehreren Ländern vermeintlichen Spuren Hitlers nachgegangen - unter anderem mit ausgefeilter Technik. Die Dokumentation stützt sich auf Hunderte Geheimdokumente des FBI, die 2014 freigegeben wurden. Demnach haben noch Jahre nach Kriegsende FBI-Ermittler Hinweise auf Hitlers Verbleib unter anderem in Argentinien und Brasilien gegeben. Zu den Drehorten gehört auch ein Tunnel zur U- Bahnstation am Platz der Luftbrücke am früheren Flughafen Tempelhof. Ausgestrahlt wird die Doku am 12., 13., 19. und 20. Dezember über History. Der Sender ist über mehrere Bezahlplattformen zu empfangen.