Der alte Spitzenreiter Corona Gehren kam in Kasel-Golzig nicht über ein torloses Remis hinaus und rutschte auf Platz zwei ab.

SSV Lübbenau – SV 1885 Golßen III 2:6 (2:1)

SR: Uwe Andryszak (Vetschau). Tore: 0:1 Torsten Schmidt (21.); 1:1, 2:1 André Mervenski (23., 35.); 2:2 Fritz Schirmer (49.); 2:3 Robert Kölling (63.); 2:4 Dirk Rösler (67.); 2:5 Casper Bock (78.); 2:6 Oliver Köbe (83.).

Golßen III übernahm nach kurzem Abtasten die Regie. Da die Chancen anfangs ungenügend genutzt wurden, lag das Team zur Pause aber 1:2 zurück. In der zweiten Hälfte drehten die Gäste auf und schossen noch einen klaren 6:2-Auswärtssieg heraus.

SV Walddrehna 72 – Blau-Weiß Lieberose 6:0 (3:0)

SR: Heiko Klauck (Waltersdorf). Tore: 1:0 Carsten Peters (1.); 2:0 Ronny Schwarze (9.); 3:0 Sebastian Kutz (37.); 4:0, 5:0, 6:0 Carsten Peters (50., 57., 80.). Gelb/Rot: 67. Niels Herbig (Lieberose).

Lieberose trat in Walddrehna mit dem letzten Aufgebot an und war über 90 Minuten hoffnungslos unterlegen. In der zweiten Halbzeit war auch der gute Lieberoser Schlussmann nicht in der Lage, dem Walddrehnaer Carsten Peters den lupenreinen Hattrick zu versalzen.

SSV Alemannia Altdöbern II – SV Calau II 3:1 (3:0)

SR: Hans-Peter Pfau (Lübbenau). Tore: 1:0 Denny Grimm (25.); 2:0 Marian Bloch (29.); 3:0 Marc Lorenz (36.); 3.1 David Messal (60.).

Mit einer starken ersten Hälfte verdienten sich die Gastgeber die 3:0-Führung. Im zweiten Abschnitt schaltete Altdöbern zunächst einen Gang zurück. Nach dem Gegentor der Calauer verstärkten die Hausherren wieder ihr Angriffsspiel, aber Latte und Pfosten standen weiteren Treffern im Wege.

Eintracht Kasel-Golzig – SC Corona Gehren 0:0 (0:0)

SR: Roberto Tandel (Lübben). Tore: Fehlanzeige.

In einer größtenteils ausgeglichenen Partie besaßen die Gastgeber anfangs leichte Vorteile. In der Schlussphase drückte Gehren nochmals dem Spiel seinen Stempel auf, nutzte aber seine Chancen nicht zum Sieg.

Blau-Weiß Kreblitz – Blau-Weiß Lubolz 1:3 (0:1)

SR: Detlef Tirpitz (Lübben). Tore: 0:1 Paul Jahn (31.); 0:2 Marc Klaffert (55.); 1:2 Jens Richter (65.); 1:3 Paul Jahn (75.).

Kreblitz hielt die Partie gegen den Favoriten lange Zeit offen. Doch im Endeffekt nutzte Lubolz seine Chancen konsequenter und gewann dadurch verdient.

W. Schönwalde II – Koßwig 3:2

Spieldetails wurden vom verantwortlichen Klub Wacker Schönwalde nicht gemeldet.