| 02:35 Uhr

Wacker ist Meister und Münschke der Bomber des Tages

Ü 35-Kreisliga. Obwohl Wacker nicht in Bestbesetzung antrat, ließ sich der Spitzenreiter beim FC Waikiki auf dem Weg zum Kreismeistertitel mit einem 5:1-Sieg nicht mehr aufhalten. Dabei taten sich die Gäste in den ersten 40 Minuten (1:1) ziemlich schwer, denn Waikiki begann die Partie nur mit acht Spielern, vervollständigte sich erst im Verlauf der ersten Halbzeit. jsr1

Derweil hätte Drebkau mit einem Sieg in Kolkwitz noch einmal den Kampf um Platz zwei spannend gemacht. Dementsprechend druckvoll agierte Einheit in der ersten Hälfte, traf aber nicht ins Tor. Nach der überraschenden Gastgeber-Führung (49.) raffte sich Drebkau zum Schlussspurt auf. Der nun allein die Torschützenliste anführende Arras traf aber erst kurz vor dem Abpfiff, so dass der KSV den Vier-Punkte-Vorsprung behauptete.

Indessen lieferten sich Guben und Sielow ein sehr gutes, faires Altligaspiel mit akkuraten Schiedsrichterassistenten. In der zweiten Halbzeit bekam Sielow das agile Gubener Angriffsduo Krischke/Münschke nicht mehr unter Kontrolle und musste so nach dem 4:2, bei dem Münschke alle Gubener Tore erzielte, mit leeren Händen auf die Rückfahrt. Auch der Kahrener SV hätte noch in den Kampf um Platz drei eingreifen können. Doch eine 1:2-Niederlage gegen Drebkau im Nachholspiel am Dienstag, bei der das 1:2 durch ein Eigentor fiel, und ein Kontertreffer zum 0:1 im erneut ausgeglichenen Spiel gegen Leuthen/Oßnig ließen das nicht zu.

Im Tabellenkeller verbleiben Drachhausen nach dem Nichtantritt bei Lausitz Forst und die SpG Viktoria/Willmersdorf nach der 0:6-Schlappe beim Spremberger SV als einzige Kandidaten auf den Abstiegsplatz, denn aus der 1. Kreisklasse wird es wohl voraussichtlich nur einen Aufsteiger geben.