Bei den Unwettern waren am Mittwoch mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen – zunächst war von neun Toten berichtet worden. Auch zwei Tage danach wurden noch sechs Menschen vermisst, wie das Krisenzentrum des Zivilschutzes und der Feuerwehren mitteilte.

Bangkok-Hochwasser erreicht Höhepunkt

Das Hochwasserdrama in Bangkok findet an diesem Wochenende seinen vorläufigen Höhepunkt: Am heutigen Samstag wird um 18.00 Uhr (13.00 MESZ) der Scheitelpunkt der Überschwemmungen erwartet. Weite Bezirke auch in der Innenstadt drohen zu überfluten. Der Wasserstand im Fluss Chao Phraya erreichte am Freitag die kritische Marke von 2,47 Meter. An mehreren Stellen brach das Flutwasser über die 2,50 Meter hohen Barrieren.

Neun Verletzte bei Bremer Gondel-Unfall

Bei einem Unglück auf dem Bremer Freimarkt sind neun Menschen verletzt worden. Eine mit zwei Personen besetzte Gondel des Fahrgeschäfts „Die Krake“ löste sich am Donnerstagabend während der Fahrt auf dem Volksfest, wie die Polizei mitteilte. Die Gondel prallte gegen ein Geländer, hinter dem mehrere Menschen standen. Eine 29-jährige Frau schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Betreiber.

Vulkan im Süden Chiles stößt Aschewolke aus

Ein Vulkan im Süden Chiles hat am Freitag eine fünf Kilometer hohe Aschewolke ausgestoßen. Die Behörden warnten vor einem möglichen Ausbruch und brachten 119 Menschen aus der betroffenen Region in Sicherheit. Ein nahegelegener Fluss schwoll infolge plötzlich einsetzender Schnee- und Eisschmelze an. Der Vulkan liegt 1600 Kilometer südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago.