ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

Volksbank Spree-Neiße investiert in den Gubener Standort

Guben. Die Volksbank Spree-Neiße baut bis zum 30. November ihre Filiale an der Berliner Straße in Guben komplett um.

Luftiger, moderner, freundlicher soll die Geschäftstelle nach dem Umbau wirken. “Wir investieren einen sechsstelligen Betrag in den Standort„, sagt Vorstandsmitglied Jürgen Stender. So soll die Filiale behindertengerecht und barrierefrei umgebaut werden. Dafür wird eine Rampe an der Südostseite errichtet, die es Rollstuhlfahrern, aber auch Müttern mit Kinderwagen, ermöglichen soll, ohne Probleme in die Bank zu gelangen. In der wird zudem eine Behindertentoilette eingebaut. Weiterhin sollen unter anderem die Beratungsräume mit Glaselementen abgetrennt, Parkett verlegt und neue Möbel aufgestellt werden. Auch der Hof werde komplett umgestaltet, erklärt Stender. Dafür wurden nicht mehr gebrauchte Gebäudeteile in den vergangenen Tagen abgerissen. Im Jahr 1992 wurde das Gubener Objekt erstmals saniert.

Die Filiale bleibt während des Umbaus geöffnet. Derzeit seien drei Mitarbeiter in der Geschäftsstelle beschäftigt. Möglicherweise werde das Personal nach dem Umbau noch aufgestockt, so Stender. mic