Die von Wüste geprägten Regionen Atacama und Antofagasta erlebten nach Angaben von Meteorologen die schlimmsten Regenfälle seit 50 Jahren.

Präsidentin Michelle Bachelet rief nach einem Besuch im Katastrophengebiet für die betroffenen Gegenden den Notstand aus. Sie entsandte das Militär, um bei Rettungsarbeiten zu helfen und für Ordnung zu sorgen. Die chilenische Staatschefin koordiniert die Arbeiten von der ebenfalls getroffenen Bergbau-Stadt Copiapó aus.