Neun davon sendeten Informationen wie den Standort des Geräts oder eine eindeutige Gerätekennung an den Hersteller, berichtet die Stiftung in der Ausgabe 12/2016. Fünf Modelle sendeten nur mit dem Betrieb zusammenhängende Daten oder erhoben sie ohne eindeutige Kennung des Geräts. Sicherheitsrelevante Schnitzer wie die unverschlüsselte Übertragung von Zugangsdaten leistete sich aber keines der von der Stiftung überprüften Modelle.