Er brachte den Ball freistehend jedoch nicht im Tor unter. Danach war es Dirk Goroncy, der mit einem Freistoß scheiterte. Nach dem anschließenden Eckball landete sein Kopfball knapp neben dem Tor (6.). Die Gastgeber setzten ein erstes Achtungszeichen, als Christoph Vanecek einen Schuss von Rico Berger gegen die Latte lenkte (8.). Nur zwei Minuten später vergab Dennis Halka die nächste Möglichkeit, als er einen Pass Andy Ehrlich nicht nutzte. Trebbins Torjäger David Bystry setzte im Gegenzug einen Kopfball nur knapp neben das Lübbenauer Tor. Lübbenau antwortete mit einer Chance durch Andy Ehrlich, doch auch hier blieb der Jubel versagt (23.). Nur wenige Augenblicke später war Benjamin Peschk mit einem Freistoß zur 0:1-Führung erfolgreich (24.). Der 1:1-Ausgleich fiel glücklich. Eine Flanke prallte vom stark bedrängten Marcel Rusch ins eigene Tor (30.).

Nach der Pause erzielte Benjamin Peschk die erneute Führung (48.), als er einen Pass von Dennis Halka verwertete. Nach 70 Minuten glich Trebbin zum 2:2 aus. Nils Schröder traf mit einem Freistoß aus 18 Metern. Die erneute Chance zur Gästeführung wurde gegen Dennis Halka gerade noch abgeblockt (74.). Zu allem Überfluss erzielten die Gastgeber dann die 3:2-Führung. Als zwei Gästespieler gefoult wurden, schob Daniel Steinhaus den Ball ins Tor (76.). Nun war die TSG geschlagen und Trebbin boten sich weitere Möglichkeiten, die Christoph Vanecek jedoch vereitelte.