Nach Angaben eines Polizisten wurden einige Menschen verletzt, die sich mit einem Schneepflug in der Nähe des Gipfels befanden.
Der Ausbruch dauerte nach Angaben von Vulkanologen sieben Minuten, in der Folge habe ein schwaches Erdbeben der Stärke 2,8 die Region erschüttert. Der Polizist sagte Radio Neuseeland, Experten würden die Lage beobachten. Der Mount Ruapehu war zuletzt im März dieses Jahres aktiv. (dpa/cd)