Bei dem Absturz kamen 50 Menschen ums Leben. Obwohl das Kontrolllämpchen für das Enteisungssystem geleuchtet habe, seien die Frontscheibe sowie Teile der Tragflächen vereist. Während des Landeanflugs auf den Flughafen von Buffalo im Bundesstaat New York sei das Flugzeug dann ins Schlingern geraten. Kurz vor Ende der Aufnahme habe die Besatzung versucht, das Steuer und die Landeklappen hochzuziehen, sagte NTSB-Experte Steven Chealander. Die Ermittlungen stünden jedoch noch am Anfang.Eisbildung an den Tragflächen sei ein "aerodynamisches Hindernis", erklärte Chealander. "Die Tragflächen von Flugzeugen sind auf eine ganz bestimmte Art geformt - und Eis kann diese Form verändern." Das Unglück war der folgenschwerste Absturz in den USA seit 2001. AFP/rb