Darauf macht der Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg aufmerksam.

Manche Kunden gingen davon aus, dass die Portale unabhängig und verbraucherfreundlich sind. Das sei jedoch selten der Fall. Meist stecken dahinter Wirtschaftsunternehmen, die Geld mit der Vermittlung von Verträgen verdienen wollen. Das führt dazu, dass bei manchen Vergleichsportalen bestimmte Anbieter fehlen, bei anderen die Angebote vorsortiert sind. Nicht immer steht der günstigste Preis ganz oben.

Verbraucher sollten deshalb unbedingt die Filtereinstellungen prüfen. Bei Tarifen "mit hoher Kundenbewertung" oder "mit direkter Wechselmöglichkeit" handelt es sich nach Auffassung der Verbraucherschützer häufig um Angebote, bei denen der Seitenbetreiber eine Vermittlungsprovision vom jeweiligen Anbieter kassiert.