Atelierhof Werenzhain

Beschreibung: Ehemaliges Lehn-Schankgut, großer Vierseitenhof, dessen Anlage in die Zeit des Zisterzienserklosters Dobrilugk zurückreicht. Der Hof umfasst Haupthaus mit Galerie und großem Saal, Stallungen, Scheune, Gesinde- und Backhaus befinden sich noch im ursprünglichen Zustand.

Öffnungszeiten: 11 - 18 Uhr

Aktionen: Führungen nach Anmeldung unter Telefon 035322 32797, Ausstellung zu Inuit-Kunst

Dorfkirche Werenzhain

Beschreibung: Granitquaderkirche aus dem 13. Jahrhundert. Spätgotische mit Flechtwerk verzierte Taufe.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 4996

Dorfkirche Trebbus Beschreibung: In der Dorfmitte gelegen, älteste Teile aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Im Kircheninneren ist eine Flachschnitzerei am Chorgestühl, die laut einer Inschrift von 1521 stammt.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 4980

Hof Nr. 14 Doberlug

Beschreibung: Im historischen Stadtkern von Doberlug im Jahr 1675 als Wohn- und Geschäftshaus mit Nebengelass errichtet.

Öffnungszeiten:11 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 51557, 14 Uhr Tom Gavron singt Frank Sinatra und andere Klassiker

Klosterkirche Doberlug

Beschreibung: Um 1184 Baubeginn, 1228 Weihe der Klosterkirche, dreischiffige, kreuzförmige, nach dem gebundenen System gewölbte Pfeilerbasilika, aus Backsteinen errichtet. Gesamtlänge 64 m, heutiges Aussehen nach Restaurierungen von 1905-09, Freilegung der ursprünglichen farbigen Bemalung. Spätgotischer Flügelaltar aus dem 16. Jahrhundert.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 30912

Weißgerbermuseum Doberlug-Kirchhain Beschreibung: Vorstellung aller für die Lederherstellung erforderlichen Arbeitsschritte, alte Gerberwerkstatt, Gerbereigeschichte, Sammlung exotischer Leder und Felle.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 2293, Sonderausstellung zur historischen Hauseingängen

Stadtpfarrkirche Kirchhain

Beschreibung: Kirche aus dem letzten Viertel des 12. Jahrhunderts. Hölzerne Deckentonne mit Deckenmalereien aus dem 18. Jahrhundert.

Öffnungszeiten: 10 - 18 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 2375

Pfarrkirche St. Martin Lugau Beschreibung: Granitquaderkirche mit einem Zwillingshelm aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, untypisch für die Kirchen der Niederlausitz sind die achteckigen Kirchturmspitzen.

Öffnungszeiten: 10 - 16 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 01522 9587621

Stadtkirche St. Martin in Schlieben Öffnungszeiten: 14 - 17 Uhr.

Aktionen: Kirchenführungen nach dem Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt. Ausstellung über die Baugeschichte sowie das aktuelle Baugeschehen. Zu jeder vollen Stunde Turmbesteigung in den Glockenstuhl.

Dorfkirche Arenzhain Beschreibung: Granitquaderkirche aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. 1865 vollständig umgebaut, Granitquader mit Schachbrettmuster an südlicher Außenwand.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 30503

Dorfkirche Frankena

Beschreibung: Mitte des 13. Jahrhunderts erbaute Granitquaderkirche mit Schachbrettstein an Turmecke. Mittelalterlicher Kirchenkasten. Kirchturm von 1488, kann bestiegen werden.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035322 32803

Dorfkirche Dübrichen Beschreibung: Die Granitquaderkirche wurde im Jahr 1908 völlig umgebaut.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen auf Anfrage unter 035327 332

Dorfkirche Nexdorf Beschreibung: Fachwerkkirche mit Holzturm. 1936 - 1939 nach dem Vorbild der Vorgängerkirche von 1817 wiederaufgebaut.

Öffnungszeiten: 13 - 16 Uhr

Aktionen: Führungen auf Nachfrage unter Telefon 035327 4294

Alter Warenspeicher Finsterwalde Beschreibung: Warenlager des Kaufmannshauses Ad. Bauer's Wwe., 1847 erste Erwähnung, bis 1945 Lagerort für Güter des täglichen Bedarfs. Standort der ersten Finsterwalder Kaffee-Dampf-Rösterei mit Motorbetrieb, seit 1960 Heimat des orthopädischen Schuhhandwerks mit circa 1000 Schuhmacherleisten. Restaurierte Außenfassade, weitestgehend unveränderte Innenräume, Dauerausstellung: Kolonialwarenladen. Öffnungszeiten: 10.30 - 15.30 Uhr

Aktionen: Führungen 11, 13, 15 Uhr und nach Bedarf, Sonderausstellung: 3-D ist keine Erfindung von heute, Erweiterung der Ausstellung fototechnischer Apparate, Möglichkeit, den stereographischen Blick ohne technische Hilfsmittel zu erlernen.

Ehemalige Koswig-Villa Finsterwalde Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: 10 Uhr Vortrag zur Restauration eines Webstuhls der Tuchindustrie in Finsterwalde

Historischer Webstuhl Massen Öffnungszeiten: 11 - 15 Uhr

Aktionen: Führungen der Initiativgruppe "Historischer Webstuhl"

Kreismuseum Finsterwalde Beschreibung: 1850 als Material-, Cigarren- und Destillations-Geschäft gegründet. Seit 1981 Kreismuseum, original eingerichteter Kaufmannsladen mit Interieur aus der Gründerzeit und Waren und Werbeutensilien aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten: ab 10 Uhr

Aktionen: Sonderausstellung: Guckt einmal, hier steht sie: Struwwellpeter, Struwwellise und Co., Abschlusskonzert um 17 Uhr

Feuerwehrmuseum Finsterwalde

Beschreibung: Ausstellung der Feuerwehrhistorik, Besichtigung verfügbarer Technik, Geräte und Ausrüstungsgegenstände, Einblick in die Entwicklung der Feuerlöschtechnik.

Öffnungszeiten: ab 10 Uhr

Aktionen: Vortrag: Die Geschichte des Feuerwehrmuseums Finsterwalde um 16 Uhr

Alte Schäfersche Tuchfabrik Finsterwalde

Beschreibung: Unter Denkmalschutz stehende Tuchfabrik, in der früher Lehrlinge für den Feintuchbetrieb ausgebildet wurden. Stilllegung der Produktion nach der Wende und Verkauf der Maschinen ins Ausland.

Öffnungszeiten: ab 10 Uhr

Aktionen: Ausstellung: Ü50 Und nu …? Nicht jedes Ende ist das Ziel, Malerei, Grafik und Plastik von Jens Puppe und Sebastian Arsand

Freizeitzentrum "White House" Finsterwalde Öffnungszeiten: 10 - 18 Uhr

Aktionen: 11, 14, und 16 Uhr Führungen

Grundschule Nehesdorf

Beschreibung: Baujahr 1913, Rekonstruktion 1997.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Ausstellung: 100 Jahre Grundschule Nehesdorf

Wasserwerk Finsterwalde Beschreibung: 1910 Inbetriebnahme, Gebrauchsabnahme gesamte Trinkwasserversorgung. 1993 Übernahme durch Stadtwerke Finsterwalde GmbH, 2004 Sanierung.

Öffnungszeiten: 10 - 14 Uhr

Aktionen: Führungen um 10,12, und 14 Uhr

Kath. St.-Maria-Mater-Dolorosa-Pfarramt Finsterwalde

Beschreibung: Weihe der Pfarrkirche am 2. Februar 1906. Die Hauptsanierungsphase der Kirche fand von 1988 bis 1994 statt. 1989 wurde ein goldenes Turmkreuz errichtet. 2005 wurde zudem eine neue Orgel, ausgestattet mit 1016 Pfeifen und zwei Manualen, eingeweiht. 2006 feierte die Kirchengemeinde das 100. Kirchweihjubiläum. Derzeit läutet die dritte Generation von Glocken nachdem die vorherigen jeweils zu Rüstungszwecken für den Ersten und Zweiten Weltkrieg abmontiert wurden.

Öffnungszeiten: 13 - 16 Uhr

Mühlenfest Lebusa

Aktionen: ab 10.30 Frühshoppen, Musik und Tanz, Führungen

Pöppelmannkirche Lebusa

Aktionen: ab 16 Uhr Vokal- und Orgelmusik aus dem 17. Jahrhundert

Barockschloss mit Parkanlage in Martinskirchen Beschreibung: 1752-56 erbaut, 1795 Kauf des Schlosses des Handelsherrn A. Ch. Stephan von Hans Moritz Brühl. Bis 1945 Familie Brendel letzter Eigentümer, ab 1945 Gemeinde Martinskirchen. Restauriertes Deckengemälde mit der Darstellung der Jagdgöttin Diana mit Gefolge.

Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen nach Bedarf, Ausstellung, Kulturprogramm, Kinderprogramm, Lagerfeuer um 17 Uhr

Kloster Marienstern Mühlberg - Herrenhaus

Beschreibung: Zisterzienserinnenkloster, 13. Jahrhundert, bestehend aus Klosterkirche, ehemaliger Abtei, Propstei, Hospiz, Klostergarten, Klosterpark und Herrenhaus. Renaissance-Herrenhaus erbaut ca. 1228-1531/32. Nutzung heute als Museum, ökumenisches Tagungshaus und Kirche mit Konzerten, Ausstellungen und kirchlichen Veranstaltungen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten: 10 - 20 Uhr

Aktionen: 12 und 18 Uhr Andacht mit Musik

Kirche Altbelgern Beschreibung: Erbaut um 900, erstmals urkundlich erwähnt 1250, Erweiterungsanbau 1697, Urkunden von 1699.

Öffnungszeiten: ab 10 Uhr

Aktionen: 10 Uhr Gottesdienst, Führung um 11 Uhr

Schlosspark Mühlberg mit altem Elbarm Beschreibung: Der alte Elbarm war Transportweg für Sandsteine aus dem Elbsandsteingebirge, die zum Bau des Schlosses genutzt wurden.

Öffnungszeiten: ab 10 Uhr

Aktionen: Führungen von 10 bis 17 Uhr

Museum Mühlberg Aktionen: 15 und 17 Uhr Führung zu Ausgrabungen an der Klosterprobstei, 16 Uhr Baugeschichtliche Führung in der Klosterpropstei

Stadtführungen Mühlberg Aktionen: 10.30 Uhr Neustadt-Führung, Treffpunkt am Schloss; 13.30 Uhr Führung zu Gerichtsbarkeit: Verliese und Gefängnisse, Treffpunkt am Museum

Kulturhaus Plessa

Beschreibung: Einweihung am 1. Juli 1960. Großer Saal mit 300 bis 450 Sitzplätzen, kleiner Saal mit 130 Sitzplätzen. Verschiedene kleinere Räumlichkeiten. Seit 1985 unter Denkmalschutz. Bis 1990 regelmäßige kulturelle Veranstaltungen, trotz Sanierungsbedarf. Seit 2008 bemüht sich der ortsansässige Kulturverein aktiv um die Wiederbelebung und Erhaltung des Hauses.

Öffnungszeiten: 10 - 18 Uhr

Aktionen: Führungen, Infoveranstaltung, Fachvortrag, Film "An der Saale hellem Strande" um 14.30 Uhr, 16 Uhr Lesung mit Hartmut Helms

Dorfkirche Kahla

Aktionen: Musikalische Andacht zum Tag des offenen Denkmals um 14 Uhr

Kirche Lauchhammer-West Aktionen: Musikalische Andacht zum Tag des offenen Denkmals um 16.30 Uhr

Mühlgraben-Hufen-Mühle Drasdo Beschreibung: Bockwindmühle 1718 erbaut und 1723 von Beyern nach Drasdo umgesetzt. 1888 Eigentum der Familie Schöllner, der sie heute in 5. Generation gehört. Technische Ausstattung: ein Schrotgang, zwei Walzenstühle für Schrot und Grieß, zwei Wurfsichter, Aspiratuer, Trieur, Quetsche.

Öffnungszeiten: 12 - 17 Uhr

Aktionen: Führungen mit dem Müller

Schloss Neudeck

Beschreibung: siehe oben

Öffnungszeiten: 10 - 18 Uhr

Aktionen: Führungen, Markt, Ausstellung

Heimatmuseum Uebigau Beschreibung: Barockes Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert mit portalartigem Türüberbau, seit 1981 die Heimatstube mit Ausstellungen zur Orts- und Zeitgeschichte. Museumsscheune und bronzezeitliche Siedlung originalgetreu nachgebaut im Gartengelände

Öffnungszeiten: 14 - 17 Uhr

Heimatstube Wahrenbrück

Beschreibung: Fachwerkhaus um 1712, neben Gerätschaften aus dem Leben der Ackerbürger auch heimische Pflanzen, Tiere, Minerale und alte Schuleinrichtungen zu sehen. Küche mit Einrichtungsgegenständen, 1880-1950. Stube aus dem 19. Jahrhundert. Carl-Heinrich-Graun-Zimmer, DDR Zimmer. Historische Waschutensilien, Werkstatt, Filmplakat-Ausstellung, Sportvereinszimmer.

Öffnungszeiten: 13 - 19 Uhr

Aktionen: Führungen

Kirche Wahrenbrück

Aktionen: 10.30 Uhr Gottesdienst mit Kirchenführung

Marienkirche Herzberg Aktionen: 15 Uhr Orgelwanderung mit Kantor Noetzel

Technisches Denkmal Brikettfabrik "Louise" Domsdorf Beschreibung: 1882 erfolgt die Inbetriebnahme der Brikettfabrik. Bis zum Jahre 1985 folgen ständige Erweiterungen und Umbauarbeiten im Kesselhaus, in den Pressenhäusern und im Nassdienst. 1992 erfolgt nach 110 Jahren ununterbrochener Produktion die Stillsetzung.1992 wird die Fabrik in die Denkmalliste des Landes Brandenburg aufgenommen. Bis heute ist sie die älteste Brikettfabrik Europas.

Öffnungszeiten: ab 10 Uhr

Aktionen: Fabrikführungen mit Schaubetrieb, Messerbörse, ab 11 Uhr Schauschmieden, Bogenschießen