| 02:38 Uhr

Vanessa und Jara zwitschern mit den Spatzen

Jara Bergel (links) und Vanessa Krause sind bei der großen Kinderkarnevalsgala "Heut' steppt der Spatz" am Rosenmontag ab 17 Uhr in der Stadthalle mit dabei.
Jara Bergel (links) und Vanessa Krause sind bei der großen Kinderkarnevalsgala "Heut' steppt der Spatz" am Rosenmontag ab 17 Uhr in der Stadthalle mit dabei. FOTO: Marion Hirche
Cottbus. Am Rosenmontag steppt zum ersten Mal in der Lausitzer Karnevalsgeschichte der "Spatz". Nach dem Vorbild der Großen "Heut steppt der Adler" werden Kinder- und Jugendgruppen aus Karnevalsvereinen und Schulen bei der Show des Lausitzer Karnevalsnachwuchses eine bunte Karnevalsgala auf der großen Stadthallenbühne gestalten. Marion Hirche

Auch Vanessa Krause und Jara Bergel fiebern diesem Termin entgegen. Die beiden Mädchen sind Mitglieder der Mittleren Funkengarde vom Verein Cottbuser Narrenweiber. In der Show "Heut' steppt der Spatz" werden sie nicht nur ihren Gardetanz, sondern auch ihren Showtanz zeigen. Vanessa tanzt schon seit sechs, Jara seit vier Jahren. Fragt man die beiden nach ihrem Hobby, kommt als Antwort: "Tanzen, tanzen und nochmals tanzen."

Für die Spatzengala haben sie ihre Hobbys erweitert. Seit einigen Wochen haben sie zusammen mit ihren Freundinnen in der Garde singen geübt. Das endete im Tonstudio und nun ist alles eingespielt für den großen Gesangsauftritt in der Stadthalle. "Als wir den Vorschlag von unseren Großen im Verein bekamen, ob wir nicht mal singen wollen, waren wir zuerst nicht so begeistert. Wir singen zwar auch im Verein mal aus Spaß. Aber auf der Bühne? Bei unserem Probenwochenende in Seifhennersdorf haben wir dann angefangen und jetzt freuen wir uns auf das Lied."

Vanessa, die in diesem Jahr noch Jugendweihe feiert, und Jara, die ab Sommer in eine neue Schule in die 7. Klasse kommt, haben noch mehr vor für die große Spatzengala. Sie werden auch als Sprecher auf der Bühne stehen. "Wir wollen dort mal ein bisschen über unsere Eltern plaudern. Da gibt es einiges Berichtenswertes und wir hoffen, dass die jungen Zuschauer vielleicht ähnliche Erfahrungen haben und mit uns mitlachen über so manche elterlichen Auftritte." Die beiden Allroundtalente haben also viel zu tun gehabt in den vergangenen Wochen. Alles musste geprobt werden. Die Tänze waren als erstes fertig. Das Lied wurde vor 14 Tagen aufgenommen und jetzt werden die letzten Textzeilen vom Sketch noch gelernt. Das muss aber bis Sonntag auch abgeschlossen sein, denn dann begleiten die beiden das Prinzenpaar der Cottbuser Narrenweiber beim großen Karnevalsumzug in Cottbus. Beide Funkenmädels haben einen Wunsch: "Hoffentlich kommen viele Zuschauer zu unserer Spatzengala." Karten dafür gibt es noch an der Stadthallenkasse.