Dann könnten Tonsignale statt über den Klinkenstecker über den ohnehin zum Laden und Synchronisieren genutzten USB-Anschluss auf Kopfhöhrer oder Musikanlagen übertragen werden. Für die Gerätehersteller würde der Umstieg Platzeinsparungen bedeuten.