Demnach quälte ein hochrangiger Gefängnisangestellter die junge Frau regelmäßig mit sexuellen Anspielungen. Knox saß vier Jahre für den Mord an ihrer Mitbewohnerin im Gefängnis, wurde aber vor einer Woche freigesprochen.

Der Angestellte habe Knox wieder und wieder nachts in sein Büro holen lassen. Der Mann habe dann über Sex geredet und ihr intime Fragen gestellt. Er habe sie mehrfach gefragt, ob sie auch Sex mit ihm haben wolle.