Bei der aktuellen Entscheidung gehe es um laufende und nicht um neue Versuchsreihen, betonte das Gericht.

Seit 1998 erforschen Neurobiologen an Makaken-Affen, wie das Gehirn funktioniert. Nach Überzeugung der Behörde leiden die Tiere bei den Experimenten. Die Forscher erhoffen sich Erkenntnisse für Therapien gegen Epilepsie oder Alzheimer. Universität und Gesundheitsbehörde streiten seit 2008 über die Fortsetzung der Versuche, die die Behörde beendet sehen will. Über die Ablehnung weiterer Genehmigungen muss das OVG entscheiden.