Zwar nutzen nach einer gestern in Berlin veröffentlichten Erhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) und des Meinungsforschungsinstituts Forsa weiterhin 66 Prozent die traditionelle Postkarte für ihre Urlaubsgrüße, doch die elektronischen Alternativen holen auf. 26 Prozent schreiben demnach eine SMS, zehn Prozent eine E-Mail und drei Prozent senden eine MMS, also ein Bild per Handy. 20 Prozent rufen zu Hause an. 15 Prozent der Deutschen melden sich überhaupt nicht aus dem Urlaub. Männer nutzen SMS sehr viel häufiger als Frauen für den Urlaubsgruß (15 zu sechs Prozent). (AFP/B.M.)