Die Berliner gewannen alle drei Drei-Satz-Spiele und schufen damit die Grundlage für den verdienten Auswärtspunktgewinn.

Durch die Zwei-Satz-Erfolge von Marylin Stark und Klara Möller beziehungsweise Guido Kaiser und Uwe Krischker im Damen- und zweiten Herren-Doppel führten die Einheimischen mit 2:0. Den Anschluss der Gäste konnten dann Michael Huber und Florian Müller durch den Verlust des ersten Doppels mit 14:21 im Entscheidungssatz nicht verhindern.

Auch nach den nächsten drei Begegnungen verließen die Gastgeber das Feld zweimal als Sieger. Marylin Stark im Damen-Einzel und Krischker/Möller im Mixed sorgten für den dritten und vierten Punkt.

Zum vorzeitigen Gesamterfolg reichte es dann aber nicht, da sich Guido Kaiser im zweiten Einzel mit 11:21, 21:19 und 13:21 geschlagen geben musste. Nach dem das erste Einzel durch Michael Huber in zwei Sätzen verloren ging, musste sich auch noch Florian Müller mit 13:21, 21:18 und 5:21 geschlagen geben.