Einem Test der Zeitschrift "auto motor und sport" zufolge liegen die Effektiv-Zinssätze der Autobanken inzwischen so hoch, dass die Hausbanken oft sogar günstiger finanzieren. Derzeit verlangen die Autobanken von Ford, BMW und Fiat die höchsten Effektivzinsen. So liegt die Fiat- Bank bei 8,49 Prozent, gefolgt von BMW (7,49 Prozent) und Ford (6,99 Prozent). Am freien Markt seien Darlehen schon ab 4,39 Prozent erhältlich. Bei der Einstiegsversion des Fiat 500 lassen sich nach Berechnungen der Zeitschrift bei einer Vertragslaufzeit von drei Jahren bis zu 700 Euro an Zinsen sparen. Selbst Kredite der Hausbank zu höheren Zinssätzen könnten sich lohnen, da die Autokäufer als Barzahler zusätzliche Rabatte aushandeln können. (AFP/eb)