Wiedergutmachung war nach der 0:7-Pleite in Willmersdorf angesagt. Doch ging das Vorhaben daneben, denn bereits nach zwei Minuten stand es 0:1. Die Forsterinnen erarbeiteten sich in der Folgezeit drei, vier gute Tormöglichkeiten durch Nadine Domain, Mello Kruß und Antje Noack, konnten diese aber nicht nutzen. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel des TV zunehmend, Briesen spielte munter nach vorn und traf zum 2:0-Endstand. Die Forsterinnen werden es in dieser Saison nach dem Weggang der beiden Leistungsträgerinnen Kati und Sabrina Mucha zum ESV Lok Guben Team schwer haben, vorn mitzuspielen. ds