Dengiz gestand, einen 55-jährigen Müllarbeiter in Ankara erschossen zu haben. Anschließend habe er das Fleisch seines Opfers gekostet und Teile der Leiche zu Hause in den Kühlschrank gelegt. Die Polizei fand einen Beutel mit dem Fleisch in der Wohnung des mutmaßlichen Mörders. () (AFP/kr)