Darauf weist das Branchenportal Tuerenwechsel.de des Verbandes der Deutschen Holzwerkstoffindustrie in Gießen hin. Wer die Zarge austauschen, aber zugleich den Aufwand der Renovierung möglichst gering halten will, sollte ein Modell wählen, das breiter ist als die alte Zarge.