Während der Gastgeber sein Auftaktspiel gegen den PHC Wittenberge in eigener Halle mit einer Niederlage eröffnete, sicherten sich die Gäste im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Bad Freienwalde die ersten Meisterschaftspunkte. Mit Nils Werner und Pascal Freund hat das HCS-Trainergespann Mirco Wolschke und Dieter Zwieb eine wurfstarke Rückraumachse, die ein Spiel entscheiden können. Auch wenn in diesem Derby der Spreewaldstädte Lübbenau und Lübben der Kampf um Meisterschaftspunkte im Vordergrund steht, hat ein Derby den Reiz der besonderen Herausforderung, in dem jeder Spieler hoch motiviert ist und bis an seine Leistungsgrenze gehen wird. TSG-Trainer René Nolde hat sein junges Team auf dieses Derby intensiv vorbereitet und erwartet ein Spiel auf Augenhöhe. Alle Zuschauer dürfen sich auf ein heiß umkämpftes Spitzenspiel und Derby freuen, in dem sich beide Kontrahenten alles abverlangen werden.

Vorspiele:

13.30 Uhr: Frauen TSG Lübbenau - R-W Friedland

15.30 Uhr: TSG Lübbenau II - R-W Friedland.