Verbraucherschützer Bernd Heidenreich aus Finsterwalde warnt vor der Teilnahme an der Veranstaltung. Nach seiner Auffassung handelt sich um eine Kaffeefahrt im großen Stil. „Auch Verbraucher, die sich für die Reise schon angemeldet haben, sollten überlegen, ob sie nicht zu Hause bleiben“, empfiehlt Heidenreich. Unterschrieben von Michael Kluge von der Abteilung Reiseservice des TIB-Infocenters werden die angeschriebenen Bürger darüber informiert, dass sie zu den 100 Gewinnern gehören, denen der neugestaltete Tropical Islands Park vorgestellt werden soll. Zwei der Eingeladenen, mit denen Bernd Heidenreich in Kontakt trat, hatten jeweils zwei Einladungen erhalten. „Die Adresse stimmten zwar, aber Vorname und Nachname waren vertauscht beziehungsweise um einen Namen ergänzt“, erklärt der Verbraucherschützer.

Auch sollten die Besichtigungen an unterschiedlichen Tagen stattfinden. Laut der Einladungen können weitere vier Personen mitgebracht werden. „Herr Kluge verspricht zwar, dass die Gewinner den Tropical-Islands-Park sehen, Zweifel sind jedoch geboten, dass es so sein wird“, meint Bernd Heidenreich aus langjähriger Erfahrung. Er verweist auf die Internetseite von Tropical Islands. Dort wird informiert: „Die Firma TIB-Infocenter, bzw. ein Herr Michael Kluge lädt derzeit zu einer Besichtigung des Tropical Islands Parks ein. Die angebotene Reise ist nicht mit dem Unternehmen abgesprochen. Tropical Islands distanziert sich in jeder Form von dem Unternehmen und dem Angebot.“

Übrigens erhielten nicht nur Bürger aus dem Altkreis Bad Liebenwerda eine solche Einladung. „Auch nach Nordsachsen wurden diese Briefe versandt. Sogar der Leiter der Verbraucherberatungsstelle in Torgau war für den vergangenen Montag eingeladen. Teilgenommen hat er natürlich nicht“, erzählt Heidenreich.

Und er empfiehlt: „Diesem Beispiel sollten die Verbraucher auch für die Termine am kommenden Dienstag und Mittwoch folgen.“