Oktober. Im„Bergschlösschen“ und im Spree-Kino findet das 3. JIM-Filmfestival Brandenburg statt.

„Es ist das größte Jugendfilmfest im Land und will vor allem junge Filmamateure und Medientüftler zusammenbringen“, sagt Birgit Kamenz, Leiterin des Freizeitzentrums.

Etwa 150 bis 200 Kinder und Jugendliche aus ganz Brandenburg werden als Festivalteilnehmer in der Niederlausitz erwartet und für die Nächte in Schulturnhallen einquartiert. „In Workshops können sie etwas über Tontechnik oder Videojournalismus lernen oder wie man die richtige Idee für einen Dreh findet“, erklärt Medienpädagogin Sabine Klauke vom „Bergschlösschen“. Am Sonntag ist eine Podiumsdiskussion mit Prominenten aus der Film- und Fernsehszene, wie zum Beispiel mit Schauspieler Florian Prokop aus „Haus Anubis“, und mit Filmstudenten geplant. „Höhepunkt werden aber die Filmvorführungen der Wettbewerbsbeiträge und am Ende die Preisverleihung sein“, ergänzt Birgit Kamenz.

Bis Mitte September waren insgesamt 72 Filme für das JIM-Festival Brandenburg eingereicht worden. Die Bandbreite reicht von Handyclips und kleinen Musikvideos über Dokumentarfilme bis hin zu Experimental- und Kunstfilmen. Eine Jury, zu der auch der GZSZ-Star Suzanne Kockat gehört, wird die Siegerfilme in vier Kategorien küren.