"Vieles spricht für Ertrinken. Aber wie es der Teufel will, könnte er vielleicht auch vorher einer anderen lebensgefährlichen Situation ausgesetzt gewesen sein", ergänzte Wissen mit Blick auf das tragische Unglück am Dienstag im rheinland-pfälzischen Bad Breisig. Ermittelt wird auch, ob ein Fremdverschulden vorlag. Der Junge hatte den Kindergarten unbemerkt durch eine unverschlossene Hintertür verlassen und war nach einer Suchaktion in einem nahen privaten Gartenteich treibend gefunden worden.