Das Bezirksgericht in Osaka sprach den 38-jährigen Hiroshi Maeue gestern schuldig, 2005 drei junge Selbstmordkandidaten erwürgt zu haben. Er hatte seine Opfer in einem Internet-Forum für Menschen kennen gelernt, die auf kollektive Weise Selbstmord begehen wollen. Er lockte einen 14-jährigen Schüler, eine 25 Jahre alte Frau und einen 21-jährigen Studenten unter dem Vorwand eines gemeinsamen Selbstmordes nacheinander in eine Bergregion, wo er sie fesselte und mit bloßen Händen erwürgte. Maeue hatte sich schuldig bekannt. (dpa/uf)