Betroffen seien die Marken „Excellent Vodka V 24 Original“, „Vodka AntiVirus“ und „Premium Vodka Cosmos“der Firma Bärenkrone in Leinefelde/Worbis. Die Firma hatte den Wodka nach Recherchen der Behörden in Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Berlin und Bayern verkauft. Die vor Ort zuständigen Behörden überwachten das Verkehrsverbot, versicherte das Landesamt. Der Wodkahersteller ist bereits geschlossen worden.

Methanolvergiftungen können zu schweren gesundheitlichen Schäden wie Erblindung führen und sogar tödlich enden. Die Behörde hatte nach Angaben eines Sprechers unter anderem aus einer Gesundheitsbehörde in Niedersachsen Hinweise auf mögliche Panschereien erhalten. In dem Thüringer Betrieb fanden die Lebensmittelkontrolleure Alkohol, der „nicht für Lebensmittelzwecke geeignet“ sei. Die Warnung wurde auch auf das Portal www.lebensmittelwarnung.de eingestellt.