„Frauen aus sozial- oder einkommensschwachen Familien, aber auch Spätaussiedler sind eingeladen, um gemeinsam etwas auf den Tisch zu zaubern“, erzählt Evelin Benschus. Seit knapp vier Jahren ist sie Koordinatorin der Johanniter-Teestube. „Die Frauengruppen treffen sich zum zwanglosen und kreativen Beisammensein. Das ist vor allem dann wichtig, wenn es draußen wieder kälter wird und die Menschen einen warmen Ort der Zuflucht benötigen“, sagt die Koordinatorin.

Doch nicht nur Frauen kommen in die Teestube. Auch Männer aus bedürftigen Familien pflegen ein Beisammensein in den herzlich eingerichteten Räumen. „Aber nicht zum Kochen, sondern zum Skatturnier“, so Evelin Benschus.

Ein Austausch mit Gleichgesinnten ist wichtig, um sich ein wenig aus der sozialen Isolation zu befreien. „Wir bieten den Menschen eine gemeinsame Freizeitgestaltung durch zahlreiche Beschäftigungsangebote. Teilnahme an Tanzkursen, Naturwanderungen, Kräutergarten- und Insektenlehre sind ein Teil unseres Programms“, berichtet die Koordinatorin. Auch Ausflüge zum Besucherbergwerk der F60 nach Lichterfeld wurden durch das soziale Zentrum organisiert.

Die Teestube beinhaltet neben dem Gemeinschaftsraum als eigentliche Stube auch noch eine Spielecke für die Kleinen, einen Leseraum und eine Küche. „Es besteht sogar die Möglichkeit, eine heiße Dusche zu nehmen oder in einer Notunterkunft für eine Nacht bei uns zu schlafen, wenn es draußen zu kalt wird“, zählt Benschus die Vorzüge auf. „Täglich erfahren etwa 50 Leute ein wenig Geborgenheit. Mit dabei sind auch Selbsthilfegruppen, Kinder aus sozial schwachen Familien oder Arbeitslose.“

Viele nutzen den Weg in die Teestube noch anderweitig, denn im selben Haus befindet sich auch die Tafel für Finsterwalde und Umgebung. Einmal in der Woche mittwochs erfolgt eine Essensausgabe an Bedürftige. Träger der Tafel ist die evangelische Kirchengemeinde. „Wer Hartz IV bekommt oder eine zu geringe Rente hat, kann sich für einen Euro einen kleinen und für zwei Euro einen großen Lebensmittelbeutel abholen“, erklärt Pfarrer Klaus Geese aus Finsterwalde das System der Tafel.

Zum Thema:

Zum ThemaDas nächste Skatturnier der Johanniter-Teestube ohne Startgebühr findet am Montag, 24. Oktober in den Räumen am Langen Damm statt. Beginn ist um 9.30 Uhr. Anmeldungen sind unter Telefon 0152 01412344 möglich.