Rund 60 000 Menschen seien zur Räumung ihrer Häuser aufgerufen worden, berichtete die Zeitung "Haaretz". Mindestens 80 Menschen erlitten nach Angaben des Rundfunks Rauchverletzungen oder auch Schocks.

Israels Polizei geht bei vielen der landesweiten Brände von Brandstiftung aus. Es seien mehrere Verdächtige festgenommen worden, sagte Polizeichef Roni Alscheich am Donnerstag vor Journalisten in Haifa. "Es ist davon auszugehen, dass die Fälle von Brandstiftung nationalistisch motiviert waren", sagte er.

Bei den dramatischen Löscharbeiten in Haifa setzte Israel auch die Armee ein.