Mit ihren zylinderförmigen Hüten ziehen sie alle Blicke auf sich: Stefanie Spiske, Mandy Gärtner und Anke Neumann vom SOS-Beratungszentrum. Mit Marion Hadzik von der Entwicklungsgesellschaft Cottbus vereinbaren die drei Frauen den Tausch von selbst gebackenem Kuchen gegen Bastelmaterial. Doch die Tauschobjekte können auch viel ausgefallener sein. So bekommt der Förderverein der Parkeisenbahn von der Envia Service GmbH ein Faxgerät und ist dafür zu einer Parkeisenbahnfahrt eingeladen. Beurkundet wird dieses Geschäft schon drei Minuten nach Handelsbeginn von Markus Möller. Der ehrenamtliche Notar ist eigentlich Richter und unterstützt das "Marktplatz"-Projekt von Beginn an. Warum? Ihm gefalle "dieses Gewusel und Summen im Raum", sagt er, "und dass alle mit viel Freude dabei sind".

Monika Schefuhs vom Cottbuser Frauenzentrum spürt noch heute ihre Beine, wenn sie an die Einlösung des Vertrags vom vergangenen Jahr denkt. Einen ganzen Vormittag lang hat sie mit ihrer Line-Dance-Gruppe für den Reiseclub Cottbus auf dem Hoyerswerdaer Markt getanzt. Für eine Tagesfahrt nach Polen. Diesmal schließen die Frauen der "Lila Villa" einen Vertrag mit der Agentur für Arbeit. Von dort werden sie Büromöbel bekommen und dafür einem Team ein Motivationstraining bieten.

Im August 2012 steht die Einlösung des Vertrags zwischen der Firma Brand Felsenbau und dem Ensemble "Pfiffikus" an. "Wir bieten den Kindern ein Kletterevent auf unserem neuen Hausberg und bekommen dafür ein Programm zur Eröffnungsfeier", erzählt Jens Brand.

Für Projektleiterin Karen Wichmann ist der 5. Marktplatz sehr gut gelaufen. Besonders freue sie, dass sich die Unternehmen mit ihren Mitarbeitern immer mehr für gemeinnützige Aufgaben engagieren. "Das ist eine große Bereicherung für das Projekt", sagt Karen Wichmann und verspricht: "Der 6. Marktplatz wird am 15. November 2012 in der Alten Chemiefabrik stattfinden."