Trotz des trüben Wassers hätten sie die Orden fast sofort entdeckt, sagte RNLI-Vertreter Malcolm Miatt am Samstag. Der 93-jährige Charles Brown hatte die Orden am vergangenen Wochenende auf einem Veteranentreffen in London verloren. Während einer Bootsfahrt auf der Themse waren ihm die Medaillen aus der Jackentasche in den Fluss gefallen. Als Brown von der erfolgreichen Suche nach seinen Orden erfuhr, ließ er sich sofort zum Fundort fahren. "Ich war ein bisschen bewegt, weil diese Orden mir so viel bedeuten", sagte er. AFP/das